Klaviermusik und schöne Worte

Lesebühne im OktoberDennek hat uns vom Hocker gerissen. Er hat am Klavier die höchsten und lautesten und dann wieder kleisten und leisesten Töne rausgeholt und damit das Publikum begeistert. Nach vielen Monaten Terminkollissionen waren auch die Herren und Damen vom Stubenreim mal wieder unsere Gäste. Super Mischung! Cool und hot, was da entsteht! Und auch die Lesebühnen im Helheim möchten wir euch ans Herz legen. Bei Markus gibt es immer etwas zu entdecken.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized

Sommerlesung 2015

Offene Lesebühne für Text und MusikMit viel Musik ging es in den Sommer. Frank am Klavier sowie Afi und Sara mit ihren Liedern haben uns wunderbare Musikbeiträge beschert. Ganz große Klasse war eine spontan improvisierte Klavierbegleitung zum traurigsten Verlaine-Gedicht aller Zeiten. So geht Lesebühnenkunst!

Chris hat uns nochmal ein paar seiner irre guten Gedichte vorgetragen – um sich nun in Richtung Berlin zu verabschieden. Die Berliner Lesebühnen werden dich mit offenen Armen empfangen!

Der nachdenkliche Teil des Abends kam mit Melanie ins Programm. Wir hoffen auf eine Fortsetzung und mehr von ihr bei einer der nächsten Veranstaltungen!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Frühlingslesung im April

offene Bühne, Gedichte - Geschichten - und MusikVon der Sonne und dem Freisitz-Wetter lassen wir uns nicht beeindrucken. Unsere Lesungen finden auch an lauen Frühlingsnächten im schönen Salon den Noch Besser Leben statt – gut gelaunt und kultiviert. Getreu dem Motto auf unserem Flyer (ja, es handelt sich tatsächlich um unsere eigenen Ahnen!!) haben wir uns in nettester Runde getroffen und schöne Worte und gedichtete Zeilen ausgetauscht. Hach! Passend zur Jahreszeit gab es diesmal eine gute Portion Lyrik.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Große Geburtstagsparty mit Konzert

Lesung und Konzert, mit HEADCLEANER als Haupt-ActBis in die frühen Morgenstundenhinein haben wir gelauscht, getanzt und uns fröhlich an die Anfänge der Kneipenlyrik erinnert. Headcleaner hat mit gutem, satten Sound auch den letzten Besucher zum Mitwippen gebracht. Die Lou Reed – Coverversionen von Nikis Top und dem Pongo Punk Theater haben beide schon mal im Ilses Erika vorgetragen und nun mit großem Erfolg wiederholt. Und Ulli als Kopf der Goethes Erbsen und als DJ Bruder Fugenbreit hätte sich kaum träumen lassen, nach 20 Jahren abseits der Plattenteller einen doch ziemlich schrägen Saal zu rocken. Es lebe die Musik!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Geburtstagslesung im Februar 2015

Flyer 2015_02_18So muss eine Geburtstagslesung sein! Voll und großartig – und genau so war es auch. Wir haben uns bei allerbester Stimmung selbst gefeiert und hatten sogar zwei Gäste dabei, die mit uns die Anfänge unserer Veranstaltung vor 15 Jahren im Pfeffermühlenclub erlebt haben. Neu dabei war Constantin, der uns mit einer selbstkritischen Betrachtung seines Körpers erfreute. Chris, Niko, Tilmann und Grille gehören ja schon fast zum Stammpersonal – ihre Texte sind so wunderbar, dass wir uns jedes Mal aufs Neue freuen, sie im Programm zu haben. Und Christine hat beim Tomatenschneiden spirituelle Erfahrungen gemacht, woraus ein Text entstanden ist, der so nur von ihr vorgetragen werden kann. Irre gut!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Lesebühne im Dezember 2014

Flyer 2014_12_17 InternetAllerbeste Texte, wunderbare Musik und rappelvoll. So eine schöne Veranstaltung gibt dem Jahr seinen richtigen Ausklang! Tilman Kleye las heute mal keine Liebesgedichte, Christine Stumpe fand hundert Gründe, nicht nach Marokko zu fahren und Niko goss „Säure in den Wein“. Wir lauschten und freuten uns über die Texte. Ruth Theile war erst zum 2. Mal überhaupt auf einer Bühne – was man aber kein bisschen vermutet hätte. Diese Texte und ihr souveräner Auftritt verlangen nach unbedingt noch viel mehr Zuhörern! Sven, alias Schreivogel, bereicherte mit Songs unser Programm, und Stefan hatte Texte aus dem Dorfleben früherer Zeiten dabei. Udo Tiffert ist mit seinen tollen Slam-Texten wieder auf Deutschland-Tour, Chris ließ sich leider nicht mehr als drei großartige Gedichte entlocken, und Califax, unser guter alter Freund Califax, beehrte uns nach jahrelanger Abstinenz wieder mal mit seiner Anwesenheit und seinen kleinen Text-Edelsteinen. So muss es sein!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Oktober 2014

Flyer 2014_10_01Unsere offene Bühne im Oktober: Diesmal hatten wir wunderbaren Besuch von Udo, der extra aus der Lausitz angereist ist und seine großartigen Texte mitgebracht hat. Ein echter Slammer, der auch in unseren Reihen mit viel Begeisterung aufgenommen wurde. Das PongoPunktTheater spielte Coversongs von Velvet Underground, und Grille sang ihre zauberhaften Lieder.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Literatur vom Feinsten im Juni 2014

KLFlyer_Jun14webDie guten Beiträge überschlugen sich diesmal. Wir und unsere Gäste hatten die große Freude jede Menge wunderbare Texte zu hören – witzige und nachdenkliche, absurde und  solche ganz dicht an der unerfreulichen Realität. Danke allen Mitwirkenden! Es war ein wunderschöner Abend!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Texte und Songs – April 2014

Unsere Frühlingslesung versammelte Texte von Flyer 2014_04_02_aMax Beckmann und Tilmann Kleye, und neue Gedichte von Chris, der nun zu unserer großen Freude hoffentlich seinen Lyrik-Band veröffentlichen darf. Das Pongo Punkt Theater erfreute uns mit schönen Stimmen, guten Coversongs und eigenen Liedern. Als Liedermacher an der Gitarre trat diesmal Behsad auf – unterstützt von seinen Fans im Publikum. Und nachdem es dann um 21.oo Uhr so richtig voll war, wollten wir die Gäste auf keinen Fall enttäuschen und organisierten eine kleine Zugabe: Das Pongo-Punk-Theater und Max Beckmann legten eine zweite Runde ein, Marianne reimte über die Vorzüge des Dorfes und die Nachteile Berlins, und Holger Leisering gab noch ein paar seiner stillen, anrührenden Gedichte zum Besten. Das Programm war damit schön und rund und gut.

Veröffentlicht unter Uncategorized

offene Bühne im Februar 2014

Flyer 2014_02_05Wo kommen nur all die Leute im Februar her? Es war voll wie nix, und alle haben sich wunderbar wohl gefühlt. Diesmal hat uns die Band Mouse und Elephants durch den Abend begleitet. Sehr schöne Musik mit gleich drei Sängerinnen und Sängern. Und euer Duett klang erst toll! Einen Vorgeschmack gibt es hier.

Jan Lindner stellte einen Ausschnitt aus seiner neuen Novelle vor – bestens vorgetragen und spannend zu folgen. Mehr über ihn auf seiner Internetseite.

Tilmann Kleye schreibt auch Gedichte! Bisher hat er uns seine Geschichten vorgetragen – diesmal nun konnten wir einen Einblick in sein lyrisches Werk nehmen.

Ronny mit der großen Melancholie trat diesmal allein auf. Beerdigungslieder gibt es nicht immer bei uns! Vor allem solch lebensbejahende! Seine wunderbaren Songs trägt er auch zusammen mit Martina alias Herbstlos vor. Hier ein Link zu ihnen.

Weitere Beiträge kamen von Max Beckmann, Simon Kanus und Markus vom Helheim.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized